Die klassische Methode der Massage ist die Behandlung der Haut sowie der Muskulatur

Das kennen wir ja alles schon. Durchaus sehr angenehm. Diese Methode ist zum größten Teil durch die Medizin anerkannt, denn hier wurde die Wirksamkeit bewiesen. Man kann sich also darauf verlassen. Sie findet sich in den Lehrbüchern sowie in den Therapieleitfäden wieder, die jedem Therapeuten bekannt ist. Andere Formen der Massage beruhen auf der durch die Medizin wiederum widerlegten Annahme, dass ein Reflexbogen auch die Leiden der Organe lindern kann. Das muss jetzt nicht unbedingt falsch sein. Darüber kann man sich streiten. Demnach werden nur sehr wenige der Massagen von den Krankenkassen, und zwar meistens aus Kulanzgründen übernommen. Eigentlich sehr schade, oder? Die Idee dabei ist, nicht eine „kranke Stelle“ zu behandeln, viel mehr ein „entsprechendes Areal“, welches das kranke Organ repräsentiert. Klingt schon etwas merkwürdig. Um den zwei Methoden einen Namen zu geben, wird von einer „direkten Massage“ sowie von einer „reflektorischen Massage“ gesprochen. Probieren Sie es doch ganz einfach einmal aus. Sie werden sehen, was Ihnen am besten hilft.
eiben!

Die theoretischen Grundlagen von einzelnen Massagearten besonders stark voneinander unterscheiden und jene auf ganz verschiedene Behandlungstheorien beruhen, ist die Zahl der zum Teil nachgewiesenen Wirkungsweisen auf den Körper sehr groß. Hier kann man sich, je nach dem persönlichen Geschmack, ganz frei entscheiden. Eine Linderung scheint also sehr wahrscheinlich. Das klingt ja schon mal ganz beruhigend. Die unterschiedlichen Formen der Massage zu probieren auf zwei verschiedenen Arten eine Heilung oder Linderung der Schmerzen beim Patienten zu erzielen. Hierbei kann Ihnen die Massage Düsseldorf helfen. Suchen Sie sich ganz einfach diejenige Methode aus, die Ihnen am besten gefällt.

 

One Response

Schreibe einen Kommentar