Rund um Pflegehilfsmittel

Immer mehr Menschen benötigen Hilfe und Pflege im Alltag. Der Alltag und die Körperpflege sind mit Unterstützung von Pflegekräften besser zu meistern. Es betrifft dabei alle Bereich der Gesellschaft und jedes Alter. Die Pflege zu Hause kann von ambulanten mobilen Pflegediensten oder Familienmitgliedern durchgeführt werden. Bei beiden Möglichkeiten sollte die Hygiene gleich neben dem Fachwissen an oberster Stelle stehen. Um Hygiene zu garantieren ist eine Pflegebox ein optimales Hilfsmittel.

Die Pflegeboxen können pflegebedürftige Menschen beziehen, wenn sie Pflegestufe I, II oder III haben. Anspruch haben auch Menschen welche zuhause gepflegt werden, in einer Wohngemeinschaft leben oder von privaten Personen gepflegt werden. Wenn Leistungen aus der Pflegeversicherung bezogen werden, können die Kosten für diese Boxen von der Versicherung übernommen oder erstattet werden. Die meisten Anbieter von Pflegeboxen kümmern sich auch gleich um die Kostenübernahme und Abrechnung mit der zuständigen Versicherung.

Pflegeboxen sind Kartons gefüllt mit Pflegehilfsmittel. Die Boxen lassen sich mit unterschiedlichsten Produkten befüllen. Auch die Menge der einzelnen Produkte ist wählbar. Je nach der gewünschten Menge und der Art der Hilfsmittelprodukte lassen sich verschieden große Boxen einkaufen. Die häufigsten Produkte in einer solchen Box sind Grundausstattung. In der Box befinden sich Einweghandschuhe.

Häufig sind diese auch nach Größe wählbar. Desinfektionsmittel für die Hände ist enthalten. Je nach Bedarf ist die Behältergröße wählbar. Passend dazu gehört auch das Desinfektionsmittel für Flächen. Die Mittel sollten gegen Bakterien, Viren und Pilze sein. Auf gebrauchsfertige Lösungen sollte geachtet werden um weitere zusätzliche Arbeiten zu vermeiden. Der Mundschutz ist ebenfalls enthalten. Dieser sollte für den Einmalgebrauch sein und ist aus Vlies oder Zellstoff.

Schutzschürzen sind ebenfalls möglich. Aus Folie und wasserabweisend sind diese für den Mehrfachgebrauch oder auch für den Einmalgebrauch geeignet. Weiterhin können in eine solche Pflegebox auch Bettschutzeinlagen gewählt werden. Diese sollten feuchtigkeitsundurchlässig und eine Vliesoberfläche haben. Auch solche Schutzeinlagen gibts für den einmaligen Gebrauch oder mehrfach verwendbar. Alles in allem sind Pflegeboxen gefüllt mit Pflegehilfsmitteln eine Erleichterung für den Pfleger und den privaten Pfleger.

Weitere Infos rund ums Pflegegeld.